Negativen Ionen - Multirelax Massagesessel & Massagestuhl - Luzern

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Negativen Ionen

Massagesessel

Lebensdauer der negativen Ionen:

negative Ionen "verschwinden" in ca. 20-30 Sekunden. Deshalb ist es auch nötig immer wieder neue neg. Ionen mittels eines Generators zu generieren.

Warum verschwinden Luftionen nach ca. 20-30 Sekunden:

aufgrund des Zusammenschlusses mit anderen Ionen , Verdünnung oder Absorption. Ionen werden werden neutralisiert, wenn sie auf ein Ion  mit gegenteiliger Polarität treffen. Negative Ionen verteilen sich leicht in der Luft, demzufolge sich die Dichte reduziert. Negative Ionen sind generell klein und werden von grösseren Partikeln aufgenommen und formen dann grössere Ionen.

Gibt es eine ideale Menge an Ionen für den menschlichen Körper?

Leider gibt es nicht genügend Daten, um hierüber eine abschliessende Antwort zu geben. Die Antwort auf diese Frage hängt auch sehr stark von der Umgebung und der Person ab. Jedoch deuten breitangelegt Studien an hunderttausenden von Personen in China darauf hin, dass eine Zufuhr an grossen Mengen negativen Ionen eine kollossale Wirkung auf zahlreiche Prozesse des Organismus hat. ca. 85 % der Ionen nehmen wir nicht über die Atmungsorgane, sondern über die Haut auf.

Unser physisches Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit hängen wesentlich von der Luft ab, die wir einatmen. In riesigen Mengen erfüllen Ionen die Luft. (Ionen sind die Vorstufe von Gasen die dann Körpermaterie bilden). Es sind elektrisch geladene Teilchen, die dadurch entstehen, dass Atome oder Moleküle unter Einwirkung starker Energien, die aus der kosmischen und der ultravioletten Strahlung, aus radioaktiven Elementen im Gestein, aus Gewittern, Wasserfällen und Wind- oder Sandstürmen stammen, negative Elektronen aufnehmen oder verlieren.

Man unterscheidet aufgrund der elektrischen Ladung zwischen Negativ-Ionen bzw. Minus-Ionen und Positiv­-Ionen bzw. Plus-Ionen, wobei die Negativ-Ionen in der Regel für den Menschen gesundheitsfördernd sind.

Das Verhältnis von negativen zu positiven Ionen, das für unsere Gesundheit am günstigsten ist, wäre etwa 60% negative und 40% positive Ionen. Dort, wo das ausgewogenes Magnetfeldverhältnis einer Raum- bzw. Umweltatmosphäre zum lebenden Körpers oder Vegetation stimmt, wo sich genügend negative Sauerstoff­-Ionen in der Atemluft befinden, fühlen der Mensch, Tiere und die Pflanzen wohl und sind voller Spannkraft und Wachstum. Alles Leben ist von der Ionisation abhängig. Unser Organismus steht in ständigem Austausch mit den positiven und negativen Ionen der Atmosphäre. Negativ ionisiert sind die meisten Wassertröpfchen und O2-Moleküle (Sauerstoff). Positiv ionisiert sind CO2 Moleküle (Kohlendioxid) und Staubteilchen. Für die schädlichen Wirkungen der positiven Ionen sind überwiegend die CO2+ Ionen verantwortlich. Wir können sogar von einer harmonischen Achse sprechen, die für unsere Gesundheit unerlässlich ist. Leider verschiebt sich, wie schon beschrieben, heute die Harmonieachse durch fast flächendeckenden Elektrosmog und Störstrahlungen. Insbesondere erhöhen sich die Plus-Ionen durch die Rechteckimpulse der Mobilfunksender, wodurch sich ein gestörtes Verhältnis zum Sauerstoff ergibt. Negative Ionen im Blutstrom beschleunigen die Beförderung von Sauerstoff in die Zellen und Gewebe. Dagegen hemmen positive Ionen die Sauerstoffbeförderung im Körper. Man weiß, dass negative Ionen die Abwehrkräfte des Körpers steuert. Durch einen Mangel an Negativ-Ionen kann auch unser Immunsystem geschwächt werden.

So besteht nun die Frage, welche Möglichkeiten es gibt, die insbesondere durch Elektrosmog und Umweltgifte aus der Chemie in der Landwirtschaft und Chemieunfällen, die verschobene Harmonieachse wieder ins Gleichgewicht zu bringen und das luftelektrische Ionenfeld zu harmonisieren, damit es wieder in das richtige Sauerstoffverhältnis kommt.

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü